Unterwegs in Darwin und Litchfield NP

IMG_0989IMG_0801Die letzten Tage verbrachten wir beide in und um Darwin. Hier haben wir uns in ein schickes kleines Hotel ein gebucht. Darwin ist, wenn man die Vororte nicht mitrechnet eher ein Dorf… Ein Dorf prallgefüllt mit Backpackern die meistens schon gegen Mittag in der Kneipe über der Rehling hingen. Wir haben noch ein wenig Souvenirs gekauft und uns ein wenig zum East Point verdrückt um den Sonnenuntergang zu beobachten. Das Wasser ist hier auch wunderschön. Leider treiben die Würfelquallen hier das ganze Jahr ihr Unwesen daher ist schwimmen im Meer hier gar nicht cool – eher tödlich… IMG_0975IMG_0946Drum beschlossen wir am nächsten Tag noch einmal raus in den Barry Springs Wildlife Park zu fahren. Hier haben wir noch einmal ein wenig das Wildlife genossen und sind durch die wundervollen Monsunwälder spaziert. Natürlich durften meine lieben Kängurus hier nicht fehlen. Die waren auch wieder einmal zu lustig drauf! Die einen haben ‚ne Haltungsnote 10 fürs synchronfaulenzen von uns bekommen! 🙂 Ein paar ließen sich auch ein bissl streicheln! Ach und im Aquarium haben wir noch Nemo und seine Kumpels getroffen. Das dortig residierende Leistenkrokodil hingegen ist so gut gepflegt das man denken könnte Dr. Best höchstpersönlich hätte bei dem hier seine neuen Zahnbürsten ausprobiert! 🙂 Als wir wieder kurz IMG_1057IMG_0897am Zimmer waren gab es ein wenig Stress! Ich sah nur wie die Polizei draußen meinen Wagen inspizierte! Da hatte jemand doch allen Ernstes gemeint mein Sledge hätte eine Delle in ein nebenan Parkendes Auto gerammt. Als Grund sagte der liebe Officer das ja an meiner rückwärtigen Stoßstange Kratzer wären und die dieselbe Farbe wie das beschädigte Auto haben… Mhmm da hat Sherlock Holmes ja mal gut kombiniert. Das Problem ist nur, dass mein gesamtes Auto voller Kratzer IMG_0895IMG_0829(oder besser gesagt Charakter) ist. Nachdem ich den lieben Officer erklärt habe dass wir den ganzen Tag weg waren ich ihm noch die Eintrittskarte vom Wildlife Park gezeigt hatte war das Thema erledigt und mein Sledge war aus dem Schneider! An unserem Letzten Abend haben wir es uns noch einmal gut gehen lassen und haben uns ein schickes Restaurant um sein Essenslager erleichtert. Dann kam es am nächsten So wie es kommen musste… Abschied… 4 Wochen gehen so schnell vorbei und doch erschien es uns wie Monate her als wir uns von Perth gen Norden aufmachten. Auf jeden fall hat Julia IMG_1232IMG_1092_HDRauch einen kleinen Australienvirus in sich… Fazit: das machen wir irgendwann nochmal… Mit ‚nem größerem Auto! 🙂 Und auf einmal war ich wieder allein allein… 🙁 ganz doofe Sache! Ich bin ein bissl planlos durch die Stadt von hier und da geschlendert und habe mir am Abend noch beim Deckchair Cinema ein wenig Ablenkung gesucht und gefunden. Das ist ein schickes kleines Kino mit Liegestühlen bei dem ich einen Blockbuster unter den Sternen geguckt habe. Inklusive waren hier auch die Echsen die auf der Leinwand während des Films hin und herumspazierten. Die nächsten Tage IMG_1243IMG_1092_HDRplätscherten so dahin und irgendwie hatte ich noch so recht keinen Plan. Ich hab noch ein wenig die Stadt erkundet, die Tolle Wellenlagune entdeckt in der ich mal so richtig gefaulenzt hab… (ist auch mal selten) Dann bin ich noch für zwei Tage raus in den Litchfield National Park gefahren. Eigentlich hatte ich vier Tage angesetzt. Aber der Park hatte nur kurze Wanderwege zu bieten. überfüllte Wasserfälle und mit Menschen prallgefüllte Flussbecken. Das ganze hatte ein wenig was von Mallorca. Der gemeine Tourist hatte hier den ein oder anderen Felsen am Fluss mit seinem Handtuch als sein Revier IMG_1345IMG_1357markiert. An den Florence Falls Wasserfällen hingegen war es so voll das man sich kaum bewegen konnte… Ich beschloss erst mal am angrenzenden Buschcampingplatz eine Bleibe zu suchen und danach wieder zu kommen. Gute Entscheidung die Turbo-Touristen und Schulklassen waren weg und es waren nur noch eine Handvoll Leute dort. So konnte man wenig ein bissl diesen Schönen Pool genießen. Mindestens genauso gut war allerdings der Mangrovenwald der sich an diesen Fluss geschmiegt hatte. Diesen Wanderweg hatte ich für mich alleine denn jeder wollte nur zum Wasser. Aber das war definitiv auch sehr schön. Kann ich also nur empfehlen. Am nächsten Tag wollte ich noch zu der Hauptattraktion den Wangi IMG_1404IMG_1429Falls. Hier war das schwimmen allerdings verboten da ein paar hungrige Krokodile darin lauerten. Also ging es auch hier auf einen kleinen Wanderweg und dann wieder zurück zu den Florence Falls die wieder einmal rappelvoll waren! Nun ja Litchfield mit Kakadu zu vergleichen wäre wohl nicht fair aber dieser Nationalpark war für meinen Geschmack etwas zu voll. Naja kann man nix machen und so ging es am nächsten Tag wieder zurück nach Darwin… 🙂 Vorher IMG_1465IMG_1018_HDRhabe ich aber noch halt am Crocodylus Park gemacht und mir kleine – und große Killermaschinen mal gaaanz aus der Nähe angeschaut! Toll wars! Auch einen kleines Babykrokodil durfte ich mal halten! Wie weich der doch war! Es gibt noch einiges an Bildern in der Galerie 3 Schaut’s euch einfach mal an und viel Spass dabei und bis Bald!

Tags: ,

2 Responses to "Unterwegs in Darwin und Litchfield NP"

  • avatar
    Erika says:
  • avatar
    kadda says:
Leave a Comment